2014 Gehrden



Besucherrekord, extrem hohe Bürgerbeteiligung, traumhafter Standort, Kaiserwetter – das sind Schlagworte, mit denen das Kulturzelt vom 25.09. bis 04.10.2014 in Gehrden, im Ottomar-von-Reden-Park, beschrieben werden kann. Die neunte Veranstaltung in Folge konnte mit einer sehr positiven Bilanz abschließen. Zehn Tage lang gab es unter der Zirkuskuppel ein ansprechendes und ausgewogenes Kulturprogramm mit internationalen KünstlerInnen und einer starken Beteiligung lokaler AkteurInnen.

Mit gleich vier Aufführungen gelang es, sämtliche Schulen der Gemeinde in das Konzept Kulturzelt einzubinden. Alle Grundschulen, die Oberschule und das Gymnasium entwickelten gemeinsam das Stück „In 80 Tagen um die Welt“ und führten es vor ausverkauftem Haus gleich zweimal auf. Dazu präsentierte das Kulturzelt das Theaterstück „Sommersturm“ und den Konzertabend des Matthias Claudius Gymnasiums. Mitgewirkt haben über 250 Schülerinnen und Schüler. Zu diesen vier Aufführungen fanden rund 1.250 BesucherInnen den Weg in das Kulturzelt.

Insgesamt wurden dem Gehrdener Publikum achtzehn faszinierende Veranstaltungen angeboten. Dreizehn Veranstaltungen (rund 72 %) bestritten lokale Künstlerinnen und Künstler, die weiteren fünf waren internationale und nationale Veranstaltungen.

Einen hohen Besucherzuspruch gab es 28.09.2014 mit drei Veranstaltungen. Der Auftakt vereinte erstmals seit über zehn Jahren die Blasmusik-Kapellen, die Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehren, das Schützenmusikkorps und die Original Calenberger der Gemeinde Gehrden. Mit elf Mitmachaktionen und Workshops entpuppte sich der Familientag trotz des zeitgleich stattfindenden offenen Verkaufssonntag in Gehrden als Publikumsmagnet. Dieser Tag zeigte mit seiner großen Bandbreite an Mitmachaktionen die kulturelle Vielfalt der Stadt. Man konnte Musik machen, Nistkästen bauen, Stoffe bedrucken, Apfelsaft selber herstellen, Ritterkämpfe beobachten und Ritterschwerte herstellen, kickern und Spiele spielen oder sich Geschichten anhören und jede Menge mehr. Ob groß, ob klein, ob jung oder alt, für jeden war etwas dabei.

Über 4.000 BesucherInnen, eine positive Berichterstattung in der lokalen und überregionalen Presse, sehr zufriedene TeilnehmerInnen, viele positive Rückmeldungen sowie die Begeisterung und die Unterstützung, die wir in Gehrden erlebt haben, bestärkten uns darin, weitere Kulturzelte durchzuführen.

Das Kulturzelt Gehrden war ein Projekt des Kulturzentrums Pavillon Hannover in Kooperation mit der Stadt Gehrden und wurde unterstützt von der Sparkasse Hannover und der Region Hannover.